140.000 Pferde in Gefahr???­

Die österreichische Gesellschaft für Hufgesundheit hat sich in der Vergangenheit eingesetzt das Gewerbe auch für Barhufpfleger zu öffnen.

Ein freies Gewerbe war nicht unser Ziel.

Wir glauben jedoch an die Eigenverantwortung der Besitzer und an die Vertrauenswürdigkeit der Hufbearbeiter.

Bisher waren bereits viele Hufbearbeiter, welche im Ausland ihr Gewerbe angemeldet haben tätig. Diesen ist es nun möglich auch in Österreich ihr Gewerbe legal anzumelden.

Vielen interessierten Personen war es mit der bisherigen Regelung nicht mal möglich die Ausbildung zum Hufschmied zu absolvieren – Ausbildungen zum Barhufpfleger wurden (normalerweise) nicht anerkannt.

Unsere Angst betrifft nicht, dass nun Unkundige die Gesundheit der Pferde gefährden, sondern eher die Frage: „Wo kann man sich in Österreich das notwendige Wissen aneignen?“

Wir appellieren daher an alle Fachkräfte (Hufschmiede, Barhufpfleger, Veterinäre) an einem Strang zu ziehen und in Österreich die Möglichkeiten zur Fortbildung zu schaffen.

Ein reiches Angebot an Wissen,
wird auch zu einer größeren Kompetenz der Hufbearbeiter führen.

Die Österreichische Gesellschaft für Hufgesundheit möchte daher auf ihrer Webseite in naher Zukunft die Möglichkeit schaffen, sämtliche Hufbearbeiter aufzulisten. Versehen mit den besuchten Fortbildungen, um den Pferdebesitzern die Möglichkeit zu geben die Spreu vom Weizen zu trennen.

Österreich braucht Barhufprofis
der Barhuf ist die Grundlage jeglichen Hufschutzes

Über 2000 Mitglieder der Facebookgruppe „Österreich braucht Barhufprofis“ zeigen, dass ein großer Bedarf besteht, nämlich ein Bedarf an Hufbearbeitern, welche krankhafte Hufformen erkennen und verbessern können. Ein Bedarf an Hufbearbeitern, welche es schaffen Hufrehe-Pferde zu rehabilitieren (und nicht nur mit „Krücken“ am Laufen halten). Ein Bedarf an Hufbearbeitern, welche offen sind für neue Alternativen.

Panik ist nicht angebracht, sondern eine Vermehrung des Wissens!

…für Hufbearbeiter
…für Pferdebesitzer
…für Veterinäre
 

Mag. Karin Schmid
Obfrau der österreichischen Gesellschaft für Hufgesundheit

 

Stellungnahme Petition (pdf)

PS: Daher gibt es bei uns demnächst eine Liste mit Hufbearbeitern (Hufschmiede und Barhufpfleger) auf unserer Webseite

www.hufgesundheit.org

… dort kann nachgelesen werden, welche Ausbildungen absolviert wurden und es werden nur Hufbearbeiter mit Gewerbeanmeldung und Haftpflichtversicherung aufgeführt.

Bewerbung Hufbearbeiterliste (pdf)