Bis vor einiger Zeit waren prophylaktische Entwumungen üblich. Diese werden nun nach aktuellem Stand der Wissenschaft von der ZSE (zeitgemäßen, selektiven Entwurmung) abgelöst.

Kotproben

Eine Entwurmung erfolgt nur mehr nach vorhergehender Kotprobe. Dadurch kann bei Bedarf eine zielgerichtete Entwurmung erfolgen.

Wirksamkeit

Auf Grund vermehrter Resistenzen wird nach Entwurmungen (Ausnahme Bandwurm) eine Wirksamkeitskontrolle durchgeführt um eventuelle Resistenzen zu entdecken.

Senkung des Infektionsdruckes

Durch die zielgerichtete Entwurmung wird langfristig der Infektionsdruck im Bestand reduziert, sodass immer weniger Entwurmungen notwendig sind.

Schonung der Umwelt

Entwurmungsmittel sind nicht nur für Pferdewürmer tödlich, sondern auch für wichtige Nützlinge wie Mistkäfer, Regenwürmer und Bienen. Dies ist ein weiterer Grund Entwurmungsmittel mit Bedacht einzusetzen. Weitere Informationen finden Sie unter www.wurmtest.at