Grenzen der Homöopathie:

Die Homöopathie ist eine Regulationstherapie. Überall, wo Prozesse noch regulierbar sind, ist die Homöopathie wirksam. Zerstörtes und Fehlendes kann homöopathisch nicht ersetzt werden.

Die Grenzen der Methode liegen in der Art der Erkrankung, in der Regulationsfähigkeit des Patienten und natürlich im Wissen und Können des behandelnden Arztes.

Grundsätzlich gilt: um eine Heilung zu erreichen ist die Ausschaltung der krankmachenden Ursache (z.B. Futterqualität, falsche  Reitweise, grobe Behandlung…) zu beseitigen!
Sollten weitere diagnostische Maßnahmen oder Therapien (z.B. Operationen) notwendig sein, wird Ihr Tier an dafür geeignete Kollegen überwiesen.